Diamanten als Wertanlage

Diamanten als Wertanlage

Das Interesse an Diamanten als Wertanlage ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Der Grund dafür ist vor allem die Unsicherheit auf den Finanzmärkten. Diamanten sind gegenwärtig eine sehr hochwertige und absolut krisensichere Wertanlage. Geschliffene Diamanten waren aber schon lange Zeit eine anerkannte Form der Geldanlage. Sie lassen sich auf kleinstem Raum verwahren und gut transportieren. Einen lupenreinen Diamanten kann man jederzeit verkaufen und auch der Kauf gestaltet sich ähnlich wie der Kauf von Gold, anderen Edelmetallen oder Edelsteinen unkompliziert und bis zu einem Betrag von 9999 Euro anonym und steuerfrei. „A Diamond Is Forever“ wirbt schon seit Jahrzehnten der weltweit größte Diamanthändler und Produzent De Beers. Wer möchte dem widersprechen! Ein solider Edelsteinhändler wird seinen Kunden nur Diamanten mit Zertifikat anbieten. Im besten Fall ist dieses Zertifikat vom GIA, dem Gemological Institute of America, ausgestellt. Anlagediamanten sind eine wirklich sichere Wertanlage, denn Diamanten gelten als die härteste Währung der Welt. Beim Kauf von Diamanten sollte man aber auf einen erfahrenen Händler vertrauen können. Denn schon allerkleinste Nuancen haben Einfluss auf den Preis und den Wiederverkaufswert. Finanzexperten weisen jedoch auch immer wieder darauf hin, dass Anlagediamanten wie auch Edelsteine nur ein Teil eines Gesamtportfolios der Geldanlage sein sollten.