Freundschaftsringe

Freundschaftsringe: ein Zeichen tiefer Verbundenheit

Liebespaar hält Hand
Freundschaftsringe: ein Zeichen tiefer Verbundenheit

Der Ring ist ein vergleichsweise kleines Schmuckstück mit einer hohen Symbolkraft. Ringe trugen die Menschen zu allen Zeiten und in allen Kulturen dieser Welt. Die ältesten Ringe, die je gefunden wurden, sind weit über 20.000 Jahre alt. Sie waren aus dem Elfenbein von Mammuts gefertigt. Ringe waren aber nicht nur Schmuckstücke, sondern auch eines der ältesten Wertobjekte und Zahlungsmittel noch vor der Erfindung von Münzen. Die Erfolgsgeschichte des Ringes lebt bis in die Gegenwart fort. Ringe sind vor allem dann ein Schmuckstück erster Wahl, wenn die Verbundenheit zweier Menschen zum Ausdruck gebracht werden soll. Das gilt natürlich für Verlobungs– oder Eheringe, aber ganz besonders auch für Freundschaftsringe als ein Zeichen tiefer Verbundenheit.

Es lebe die Freundschaft und das gegenseitige Vertrauen

Die Freundschaft ist ein wichtiger Anker in unserem Leben. Sie gibt uns Halt, Kraft und Stärke. Einem besten Freund oder einer besten Freundin können wir bedingungslos vertrauen. Das Bedürfnis, der Freundschaft ein Zeichen zu setzen, ist deshalb nur zu verständlich. Nichts ist dafür besser geeignet als zwei individuelle Freundschaftsringe, die beide Freunde gemeinsam ausgewählt haben. Ringe drücken besser als jedes andere Schmuckstück Verbindungen und Beziehungen aus. In alten Märchen spielen Ringe eine ebensolche Rolle wie in der antiken Mythologie. Der Ring mit seiner geschlossenen Form ohne Ende und Anfang symbolisiert die Unendlichkeit. Insbesondere Freundschaftsringe sind ein gegenseitiges Versprechen. Man trägt den Freund durch den Ring bei sich, auch wenn er an einem fernen Ort ist.

Ein individueller Ausdruck von Nähe und Zuneigung

zwei Goldringe auf dem Ast
Ein individueller Ausdruck von Nähe und Zuneigung

Freundschaftsringe sind ein individueller Ausdruck von Nähe und Zuneigung. Freundschaftsringe sind keiner besonderen Gruppe vorbehalten. Männer, Frauen, Jugendliche und auch Kinder können mit Freundschaftsringen gleichermaßen ihrer Verbindung Ausdruck verleihen. Freundschaftsringe können auch Partnerschaftsringe sein und damit eine Vorstufe zum Ehering markieren. Bei Form und Material gibt es für Freundschaftsringe keine starren Regeln. Die meisten engen Freunde entscheiden sich für einen eher schlichten Reif, vielleicht mit Gravur vom Namen des Freundes oder auch besetzt mit einem kleinen Edelstein. Bevorzugtes Material ist Silber oder Gold, aber auch da gibt es Spielarten. Letztlich muss beiden Freunden oder Freundinnen der Ring vor allem gefallen.