Perlenketten

Perlenketten

Perlenketten sind Klassiker des Schmucks und wirken am Hals einer schönen Frau oder aparten Dame besonders elegant. Bei einer traditionellen Perlenkette werden hochwertige und gleichmäßig große und runde Perlen von weißer oder cremeweißerFarbe aneinandergereiht. Natürlich gibt es inzwischen die unterschiedlichsten Varianten von Perlenketten. Perlen sind schließlich weder ausschließlich rund noch sind sie immer weiß. Inzwischen kennt und verarbeitet die Schmuckindustrie schwarze, bunt schimmernde Perlen aus Tahiti und silber- und goldfarbene Perlen aus der der Südsee, gezüchtete Akoya-Perlen in unterschiedlichsten Größe und allen Farben des Regenbogens sowie die kleinen Keshi-Perlen, die als Nebenprodukt in Akoya-Muscheln heranwachsen. Perlen können neben runden auch flache, birnenförmige oder barocke Formen haben. Perlen sind besonders sinnliche Schmuckobjekte, die trotz Zucht in Perlenfarmen immer in gewisser Weise ein Naturprodukt bleiben und die eine lange Zeit benötigen, um heranzuwachsen. So unterschiedlich Perlen also sind, so unterschiedlich sind auch Ketten aus Perlen. Es gibt mehrreihige Perlenketten und auch solche, bei denen Perlen in verschiedenen Farben verarbeitet wurden. Der Handel bietet kurze Perlenketten und besonders lange, die auf der Brust noch einmal verknotet werden können. Perlen können auf Ketten dicht oder lose aufgefädelt sein. Der Schmuckhandel hat besonders filigrane Perlenketten sowie dicht verschlungene aus Perlen verschiedener Größe und Schattierung im Angebot. Und schließlich ist auch eine schlichte Goldkette mit einem einzigen Perlenanhänger ein reizendes Schmuckstück, das durchaus Aufsehen erregt. Die Auswahl an Perlenketten ist groß und bietet etwas für jeden Typ Frau. Immer jedoch haben solche hochwertigen Schmuckstücke eine besondere Magie und ganz eigene Ausstrahlung.