Weißgold

Alles über die Legierung Weißgold oder Graugold

Weißgold-Barren

Um 1900 fassten Goldschmiede in Europa wertvolle Steine, insbesondere farblose Brillanten, bevorzugt in Platin. Die silbergraue Farbe des Platins setzte die Steine besonders vorteilhaft ins Licht. Das Platin wurde aus Russland importiert. Wegen der politischen Umbrüche zu Beginn des 20. Jahrhunderts blieben die Lieferungen von Platin aus Russland schließlich aus. Ein Ersatz musste her, den das mit der Zeit schwarz anlaufende Silber nicht wirklich bot. In Deutschland wurde daher um 1912 in der Schmuck- und Goldstadt Pforzheim mit Weißgold ein Ersatz entwickelt, der dem Platin in Eigenschaften und Aussehen fast ebenbürtig war. Unter Weißgold bei Schmuck versteht man Goldlegierungen mit Palladium oder auch mit Platin, Silber und Nickel. Je nach hinzugefügter Komponente hat Weißgold eine silbergraue bis blassgelbe Farbe. Aufgrund seiner Erscheinungsform kann Weißgold auch den Namen Graugold tragen. Dieser Name kommt eigentlich aus dem französischen Sprachraum und bezeichnet dort als „or gris“ sämtliches Weißgold als Graugold. Palladium, Silber und weitere Platinmetalle entfärben das Gold. Die Entfärbung des Goldes erfolgt kontinuierlich. Viele weitere Metalle können mit Gold weiße Legierungen hervorbringen. Dazu gehören auch Eisen und Quecksilber. Für Schmuck sind solche Verbindungen natürlich wenig sinnvoll, zumal Eisen auch durch eine Legierung mit Gold nicht rostfrei wird. Nickelhaltiges Weißgold ist in der Schmuckindustrie ebenfalls unvorteilhaft, weil es allergische Reaktionen hervorrufen kann. Die teuerste Weißgoldform ist eine Legierung aus Gold und Platin. Sie ist sehr schwer und gut ausgehärtet. Eine sehr gute Weißgoldlegierung und eine echte Alternative zum Platin oder Platinzusatz bietet das Platinmetall Palladium. Schmuckstücke aus Weißgold werden oft auch mit einer dünnen Schicht aus Rhodium überzogen. Bei Verwendung von Palladium als Legierungspartner ist das jedoch nicht nötig. Schmuck aus Weißgold ist auch heute noch vor allem in Verbindung mit Brillanten äußerst beliebt.